Fahrständer-Bearbeitungszentrum VHC

Präzise Ergebnisse aus jedem Blickwinkel

Die Schwenkspindel ist das Kernelement der Maschinenbaureihe VHC: Die Bearbeitung der Werkstücke aus nahezu jeder Position, horizontal und vertikal, erweitert Ihre Möglichkeiten maximal.

  • Kreuzschlitten, Fahrständer und Spindelstock aus hochwertigem Maschinenguss
  • hochsteife, statische und dynamisch ausgewogene Konstruktion des Grundgestells
  • direkte Messsysteme in den Grundachsen X/Y/Z
  • Verkleidung gemäß den aktuellen Maschinenrichtlinien
  • komplett geschlossener Arbeitsraum ohne Störkonturen - auch im Pendelbetrieb
  • über dem Arbeitsraum öffnende Schiebetüren für eine ideale Beladung
  • optimale Zugänglichkeit für Wartungs- und Serviceaufgaben
  • Transport der Maschine in einem Stück
 


    Darüber hinaus ist die VHC flexibel erweiterbar, z. B. um:

  • innere Kühlmittelzufuhr mit Filteranlage
  • Späneförderer in Scharnierband-, Kratzband- oder Magnetbandausführung
  • Steuerungen wahlweise von Heidenhain oder Siemens
  • Rundtische horizontal oder vertikal integriert, 1- oder 2-achsig, kombiniert mit Reitstöcken, Gegenlager oder einem weiteren Rundtisch in Gantrybetrieb für Spannbrücken
  • automatische Türen
  • Spannsysteme: hydraulisch, pneumatisch, magnetisch oder manuell
  • Messtaster und Werkzeugtastsysteme
  • Wirkleistungsüberwachung, Kollisionsüberwachung oder gesamte Prozessüberwachung
  • Werkzeugidentifikationssystem
  • Laserbruchkontrolle mit Werkzeugvermessung
  • Fernwartung

  • Speziallösungen entwickeln und fertigen wir auf Wunsch für Sie.
 

  • gehärtete Präzisionsstahlführungen auf von Hand geschabtem bzw. geschliffenem Untergrund aufgebaut
  • optimale Führung durch extrem große Führungsverhältnisse und Turcite-Beschichtungen
  • extreme Steifigkeit, überdurchschnittliche Dauergenauigkeit und ausgezeichnete Dämpfungseigenschaften der Führungen
  • hervorragende Nach- und Einstellbarkeit der Führungen
  • Antriebe und Führungen liegen geschützt außerhalb des Arbeitsraumes
  • Kugelgewindetrieb in allen Linearachsen, patentierte Unterstützung der KGT in der X-Achse bei großen Verfahrwegen
 

  • festplatzkodiertes Werkzeugmanagement zur besseren Übersicht für den Bediener
  • hauptzeitparallele Werkzeugvorwahl durch Doppelgreifersystem
  • Unterstützung verschiedener Werkzeughaltersysteme, wie z. B. SK, BT, HSK, CAPTO
  • Werkzeugmagazin steht geschützt außerhalb des Arbeitsraumes
  • Bestückung des XTS-Magazins während der Bearbeitung möglich
  • Werkzeugwechsel findet hinter der Arbeitsraumverkleidung statt: keine Störkonturen im Arbeitsraum beim Werkzeugwechsel durch den Greifer oder Teile
  • Transporteinheit mit Doppelgreifer vom XTS-Magazin besitzt einen eigenen Antrieb und fährt für den Werkzeugwechsel mit bis zu 120 m/min zur Spindelposition
  • beliebig viele WZ-Plätze realisierbar durch mehrere kompakte XTS-Tower
  • Werkzeugplätze innerhalb eines Towers bzw. Magazins auch jederzeit nachträglich erweiterbar
 

  • vertikal- und Horizontalbearbeitung
  • In Kombination mit einem Rundtisch ist eine 5-Seitenbearbeitung oder 5-Achsen-Simultanbearbeitung möglich
  • Schwenkkopf in hirthverzahnter Ausführung, stufenlos positionierend oder frei interpolierend
  • Schwenkbereich bis ± 100°
 

Aufgrund ihres Umfangs liegen die technischen Daten als pdf Datei vor. Klicken Sie hier zur Anzeige bzw. zum Download.