Fahrständer-Bearbeitungszentrum DBZ

Leistung auf beiden Seiten

Hohe Stückzahlen auf geringem Raum sind für die DBZ an der Tagesordnung: Im Pendelbetrieb lassen sich die Rüstzeiten optimal reduzieren, die DBZ wird so zum wahren Leistungsträger der Produktion.



  • Doppel-Platz-Bearbeitungszentrum
  • Kreuzschlitten, Fahrständer und Spindelstock aus hochwertigem Maschinenguss
  • hochsteife, statische und dynamisch ausgewogene Konstruktion des Grundgestells
  • Verkleidung gemäß den aktuellen Maschinenrichtlinien
  • komplett geschlossener Arbeitsraum ohne Störkonturen
  • über dem Arbeitsraum öffnende Schiebetüren für eine ideale Beladung
  • optimale Zugänglichkeit für Wartungs- und Serviceaufgaben
  • Transport der Maschine in einem Stück
 

    Darüber hinaus ist die DBZ flexibel erweiterbar, z. B. um:

  • innere Kühlmittelzufuhr mit Filteranlage
  • Späneförderer in Scharnierband-, Kratzband- oder Magnetbandausführung
  • Steuerungen wahlweise von Heidenhain oder Siemens
  • Rundtische horizontal oder vertikal integriert, 1- oder 2-achsig, kombiniert mit Reitstöcken, Gegenlager oder einem weiteren Rundtisch in Gantrybetrieb für Spannbrücken
  • automatische Türen
  • Spannsysteme hydraulisch, pneumatisch, magnetisch oder manuell
  • Messtaster und Werkzeugtastsysteme
  • Wirkleistungsüberwachung, Kollisionsüberwachung oder gesamte Prozessüberwachung
  • Werkzeugidentifikationssysteme
  • Laserbruchkontrolle mit Werkzeugvermessung
  • Fernwartung

  • Speziallösungen entwickeln und fertigen wir auf Wunsch für Sie.
 

  • gehärtete Präzisionsstahlführungen auf von Hand geschabtem bzw. geschliffenem Untergrund aufgebaut
  • optimale Führung durch extrem große Führungsverhältnisse und Turcite-Beschichtungen
  • extreme Steifigkeit, überdurchschnittliche Dauergenauigkeit und ausgezeichnete Dämpfungseigenschaften der Führungen
  • hervorragende Nach- und Einstellbarkeit der Führungen
  • Antriebe und Führungen liegen geschützt außerhalb des Arbeitsraumes
  • Kugelgewindetrieb in allen Linearachsen
 

  • festplatzkodiertes Werkzeugmanagement zur besseren Übersicht für den Bediener
  • Unterstützung verschiedener Werkzeughaltersysteme, wie z. B. SK, BT, HSK
  • Werkzeugmagazin steht geschützt außerhalb des Arbeitsraumes
  • Bestückung des XTS-Magazins während der Bearbeitung möglich
  • Werkzeugwechsel findet hinter der Arbeitsraumverkleidung statt: keine Störkonturen im Arbeitsraum beim Werkzeugwechsel durch den Greifer oder Teile
 

Aufgrund ihres Umfangs liegen die technischen Daten als pdf Datei vor. Klicken Sie hier zur Anzeige bzw. zum Download.  

    Von den Großen gelernt, im Kleinen umgesetzt. Kompakt im Umfang und dennoch flexibel in der Funktion. Erfahren Sie mehr über die Einsatzmöglichkeiten der Modelle VCC und DBZ, insbesondere zu den Themen:

    > Spanntechnik
    > Automatisierung